Felix Burda Award: Erster Preisträger steht fest.

Felix Burda Award: Erster Preisträger steht fest.

Werbung:

Bernd Zienke aus Berlin wird mit dem Ehrenfelix 2019 ausgezeichnet.

München, 04.04.2019 – Am 19. Mai 2019 werden herausragende Projekte gegen Darmkrebs mit dem Felix Burda Award geehrt. Zum dritten Mal wird im Rahmen der Award-Gala im Hotel Adlon Kempinski Berlin auch der „Ehrenfelix“ verliehen. Im Publikums-Voting hat Bernd Zienke die Wahl für sich entschieden und wird nun für sein Engagement gegen Darmkrebs geehrt. Der Ehrenfelix ist eine Hommage an Felix Burda, der selbst an Darmkrebs erkrankte und andere vor dieser Krankheit bewahren wollte.

Drei Darmkrebspatienten waren nominiert und haben sich dem Online-Voting gestellt. Mit über 800 Stimmen von 1.410 Votes konnte Bernd Zienke die Wahl für sich entscheiden – vor Melanie Maurer und Dirk Bomberg. Der 26 jährige Elektroniker für Betriebstechnik aus Berlin erkrankte bereits mit 21 Jahren an Darmkrebs.

Seit 2014 unterstützt Bernd Zienke junge Menschen mit einer Krebserkrankung. Er gibt ihnen wertvolle Tipps und vor allem Mut, er steht an Infoständen auf Krebskongressen und Patiententagen, gibt Interviews für Medien und sorgt unter anderem dafür, dass andere Krebspatienten von Hilfsangeboten erfahren. „Hole dir Hilfe, du bist nicht allein!„, so sein Rat an Betroffene. Für dieses Engagement und seine Aktivitäten im Treffpunkt Berlin der Deutschen Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs, wird Bernd Zienke am 19.Mai 2019 mit dem Ehrenfelix der Felix Burda Stiftung geehrt.

„Also im ersten Moment habe ich mich auch ein wenig gewundert, dass ich gewonnen habe, da ich ja keinen eigenen Blog oder so etwas habe, wo Leute mir persönlich folgen können“, so der sympathische Preisträger. „Ich arbeite ja mehr „undercover“ gibt er schmunzelnd zu bedenken. „Ich freue mich aber natürlich, dass mein Engagement von so vielen Personen positiv gesehen und anerkannt wird.“ 


Der erste Ehrenfelix 2017 ging an den wohl bekanntesten Darmkrebs-Blogger Deutschlands, Benni Wollmershäuser aus Schwäbisch-Hall, der vor Kurzem – am 22.03.2019 – im Alter von 29 Jahren an Darmkrebs verstarb. In 2018 wurde Claudia Liane Neumann geehrt, die mit ihrer Forderung an Jens Spahn nach einer Kostenübernahme der fruchtbarkeitserhaltenden Maßnahmen bei jungen Krebspatienten erfolgreich war.

Als Felix Burda im Jahr 2001 an Darmkrebs starb, gab er seinen Eltern – Verleger Hubert Burda und seiner ersten Frau Christa Maar – einen Auftrag mit auf deren weiteren Lebensweg: Sie sollten in seinem Namen eine Stiftung gründen, die sich dafür einsetzt, dass anderen Menschen sein Schicksal erspart bleibt. Felix Burda wollte seiner Darmkrebserkrankung etwas Gutes abgewinnen. Er wollte über seinen Tod hinaus anderen helfen. Aus diesem Wunsch entstand die Felix Burda Stiftung. Als Hommage an ihren Namensgeber zeichnet die Stiftung seit 2017 diejenigen Menschen mit dem „Ehrenfelix“ aus, die wie Felix an Darmkrebs erkrankt sind und die sich trotz ihrer Erkrankung für andere stark machen und sie vor dieser Krankheit bewahren wollen. 

Der Ehrenfelix 2019 wird als Sonderpreis des Felix Burda Award von der Siemens-Betriebskrankenkasse, Welt der Wunder TV und der Felix Burda Stiftung verliehen. 
www.ehrenfelix.de

Der Felix Burda Award 2019 wird präsentiert von BMW, mit freundlicher Unterstützung von Olympus, Siemens-Betriebskrankenkasse, Norgine, my life, Springer Medizin, Metabolic Balance und den Magen-Darm-Ärzten.
www.felix-burda-award.de

Lizenzfreies Bild- und Bewegtbildmaterial von der Verleihung sowie weiteres Pressematerial finden Sie nach der Veranstaltung am Morgen des 20.05.2019 ab ca. 02.00 Uhr zum Download unter: https://www.flickr.com/photos/felixburdastiftung/
https://www.mynewsdesk.com/de/felix-burda-stiftung

Die Felix Burda Stiftung mit Sitz in München wurde 2001 von Dr. Christa Maar und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda gegründet und trägt den Namen ihres 2001 an Darmkrebs verstorbenen Sohnes. Zu den Projekten der Stiftung zählen u.a. der bundesweite Darmkrebsmonat März sowie der Felix Burda Award, mit dem herausragendes Engagement im Bereich der Darmkrebsvorsorge geehrt wird. Zudem tourt das größte begehbare Darmmodell Europas – ebenfalls eine Idee der Stiftung – kontinuierlich durch Europa und die APPzumARZT managed als Gesundheits-Butler gesetzliche Präventionsleistungen der ganzen Familie. Die Felix Burda Stiftung betreibt Websites und Social Media-Präsenzen und generiert mit jährlichen, konzertierten Werbekampagnen in Print, TV, Radio und Online eine starke deutschlandweite Awareness für die Prävention von Darmkrebs. www.felix-burda-stiftung.de

Werbung:

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.